In der vollbesetzten Kirche spielten die Musiker mit verschiedenen Formationen auf. Neben dem großen Orchester (Leitung Marcus Rink) und dem Jugendorchester (Leitung Isabelle Wiedemann) hatten auch unsere Flügelhornisten und Trompeter, verstärkt mit einem Tenorhorn und einer Tuba, die Titel "Trumpet Tune" und "Gabriellas Song" als Ensemble einstudiert.

Nach der Begrüßung durch Moderator und Klarinettist Hubert Latsch eröffnete das große Orchester das Konzert mit den Stücken "Nun danket alle Gott", der "Celebrations Ouvertüre" und dem "Ambrosianischen Lobgesang". Kleine Geschichten und traditionelle Gedichte bereicherten und sorgten für ein kurzes Durchatmen der Musiker zwischen den Musikstücken und ein wenig Besinnlichkeit in der Vor-Weihnachtszeit.

Mit "White Christmas" und "Gabriels Oboe", bei dem Thomas Dietz ein sehr schönes und gefühlvolles Flügelhornsolo spielte, endete der erste Teil des Konzerts.

Adventskonzert

(Foto: Eva-Maria Stettner, Rhein Zeitung)

Die kurze Umbaupause nutzte Jenny Weber von der Caritas Betzdorf und stellte das das Projekt "youngcaritas" vor, an das alle Spenden, die im Anschluss an das Konzert gesammelt wurden, übergeben werden sollen.
Den zweiten Teil eröffnete ein stark aufspielendes Jugendorchester. Jugend-Moderator Tim Fastnacht leitete mit gekonnten Worten über von "Pachelbels Christmas", "A rockin christmas" bis hin zu "Es ist ein Ros entsprungen". Das Publikum honorierte die Leistung der Jugendlichen mit großem Applaus.

Anschließend präsentierte das große Orchester mit seinen rund 45 Musikern die "Petersburger Schlittenfahrt", "Guten Abend, gute Nacht" und "Angels - den wohl bekanntesten Song von Robbie Williams. Es folgten traditionelle Weihnachtslieder zum Mitsingen ehe das Konzert mit dem traditionellen "Tochter Zion" endete.

Ingesamt können nach der Auszählung 1.444 Euro an die Caritas Betzdorf übergeben werden, die Bollmichs stocken diesen Betrag auf 1.500 Euro auf!

Wir bedanken uns bei unseren Zuhörern, unseren beiden Dirigenten Isabelle und Marcus sowie bei allen Musikern für zwei schöne Stunden. Ebenfalls sagen wir "Danke" an den Verwaltungsrat der kath. Kirche St. Aloisius für die Räumlichkeiten und an Organist Torsten Stendebach für die gute Organisation.

Wir alle wünschen euch schon jetzt frohe und besinnliche Weihnachten.