Im Jahre 1981 haben Musikverein und Bollnbacher wieder näher zueinander gefunden. So wurde der traditionelle Frühschoppen am Volksfest-Montag von beiden Vereinen gemeinsam durchgeführt. Am 29. und 30. August veranstalteten beide Vereine gemeinsam ein Tiroler-Wochenende im Hüttenhaus. Der Gastverein aus Schlitters in Tirol war für die Musik zuständig und wurde bei beiden Vereinen untergebracht. Beim Stadtfest vom 04. bis 06. September konnte der Musikverein erstmals Gäste aus Retiers in Herdorf begrüßen. Auch wenn es trotz der Anstrengungen des Vorstandes und des gesamten Vereins nicht möglich war, den Mitgliederstand von 1977 zu halten, so hatten wir 1982, im Jahr des 80jährigen Jubiläums, doch noch einen Stand von 45 Musikern und insgesamt 137 Mitgliedern. Das Jubiläumsfest fand vom 03. bis 05. Juli statt. In neuen schmucken Uniformen stellte sich der Musikverein der Herdorfer Bevölkerung vor. Als Besonderheit hatte der Musikverein ein Orchester aus Italien, die „Banda Cittadina Turroni“ aus Oderzo zu Gast. Eine Urlaubsfreundschaft unseres Musikfreundes Helmut Link führte zu dieser Begegnung, die in eine noch heute bestehende feste Freundschaft beider Vereine überging. Doch gleichgültig, ob mit hohen oder weniger hohen Mitgliederstand, hat es der Musikverein immer wieder verstanden, mit hohen Leistungen und brillantem Können bis ins Ausland zu überzeugen.

Vom 09. bis 12. September 1982 startete der Musikverein zu einem weiteren Besuch nach Retiers in Frankreich. Wieder einmal konnten wir die bekannte Gastfreundlichkeit der französischen Freunde kennenlernen. 1983 fand aus Anlass des 75 jährigen Bestehens der Bollnbacher Berg- und Hüttenkapelle in Herdorf das erste Kreismusikfest statt. Zu diesem Fest hatte der Musikverein seine Freunde aus Retiers eingeladen um mit ihnen ein schönes musikalisches Wochenende zu verleben. Der geplante Besuch in Oderzo wurde dann in Begleitung von Herrn Bürgermeister Otten und Herrn Landrat Dr. Beth am 21. Juli 1983 durchgeführt. Neben dem Besuch in Venedig und einem voluminösen Festessen gab der Musikverein auf dem Marktplatz vor ca. 3000 Besuchern ein erfolgreiches Konzert. Den Teilnehmern an dieser Begegnung wurde es ein unvergeßliches Erlebnis.

1985 wurde wieder ein ereignisreiches Jahr im Musikverein. Das herausragendste Ereignis zur Vereinsgeschichte war der Dirigentenwechsel 1985. Mit der Bollnbacher Bergund Hüttenkapelle und unserem Orchester zusammen gestalteten wir am 30.3.1985 ein großes Abschiedskonzert für unseren langjährigen Dirigenten Erich Freitag im Hüttenhaus. Große Anerkennung und herzliche Gratulationen ergingen an Erich Freitag, der sein 30stes Dirigenten- und gleichzeitig sein 50jähriges Musikerjubiläum feiern konnte. Es war wohl mehr als selbstverständlich, dass Erich Freitag für seine Verdienste zum Ehrendirigenten des Musikvereins ernannt wurde. Dieses Festkonzert, verbunden mit Dankesworten von vielen Herdorfer Vereinen sowie von Vertretern der kommunalen und kirchlichen Institutionen wurde über die Grenzen von Herdorf hinaus zu einer besonderen Veranstaltung.

Der Dirigentenstab wurde an unseren langjährigen Aktiven Karl Jung übergeben, der ab dieser Zeit die musikalische Leitung des Musikvereins mit Umsicht führte.

Am 04. und 05. Mai folgten wir einer schon länger bestehende Einladung zum Musikverein Wünneberg, zu dem unsere aktive Maria Dapprich Verbindung hatte. Nach dem Besuch der Musiker aus Obereisesheim zum Volksfest 1984 in Herdorf trat der Musikverein vom 31. August bis 01. September 1985 den Gegenbesuch an. Als Gäste bei einem großen Weinfest, dem „Ganzhornfest“, konnte der Musikverein mit einem Konzert einen erfolgreichen Beitrag leisten. Gleich anschließend vom 05. bis 09. September machte der Musikverein eine weitere Reise nach Retiers. Hier wurde aus Anlaß unseres Besuches der Dorfplatz in „Herdorfer Platz“ eingeweiht. Ein Musikverein gestiftetes, in Holz geschnitztes Schild wurde angebracht und bestätigt dieses Ereignis.

Durch ein Inserat in einer Fachzeitschrift angeregt, konnten der Musikverein zum Volksfest am 5.7. bis 7.7.1986 die schwedische Musikkapelle „Musicar Sölvesborg“ mit ihren schmucken Drillmädchen hier in Herdorf begrüßen. Sie waren zum Volksfest für ganz Herdorf eine besondere Attraktion. Herzliche Aufnahme in Privatquartieren und ein gelungenes Fest führten zu einer Gegeneinladung nach Schweden. Am 24. Mai 1987 nahm der Musikverein am Rheinland-Pfalz-Tag in Mainz teil. Abends konnte man das Orchester sogar im Fernsehen bewundern.

Unsere Freunde aus Oderzo kamen zu einem von uns gestaltetem Volksfest vom 03. bis 06. Juli 1987 nach Herdorf. Freundliche Aufnahme und musikalisch gut gestaltete Veranstaltungen führten auch diesmal zu einem hervorragenden Fest. Das Landemusikfest des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz fand 1988 in Betzdorf statt. Die Teilnahme des Musikvereins war selbstverständlich. Aufgrund fl eißigen Probens in der Vorbereitungszeit stellten wir und unter unserem Dirigenten Karl Jung der Jury. Die Mühen hatten sich gelohnt. In der Mittelstufe konnten wir die Bewertung „Gut“ erreichen.

Vom 05. bis 10. Juli 1988 startete der Musikverein zum Gegenbesuch nach Sölvesborg in Schweden. Ein Konzert mit großer Resonanz und freundschaftliche Begegnungen bleiben in Erinnerung. Leider wurde dieses Ereignis durch den plötzlichen Tod unseres Musikfreundes Paul Bittner getrübt und bleibt auch deshalb in trauriger Erinnerung.

1988 konnten wir auch am Landesmusikfest mit der Note „gut“ im Bereich Mittelstufe teilnehmen.

Im Jahre 1989, am 11. Februar, nahmen wir wegen verbesserter Probemöglichkeiten einen Vereinslokalwechsel ins „Haus Ermert“ vor. Das geplante 1. Parkfest des Musikvereins, mit den Gästen vom MV Wünneberg, musste wegen schlechter Witterung im Knappensaal durchgeführt werden, was der Stimmung und der Freundschaft jedoch keinen Schaden zufügte.

1990 konnten wir unseren zweiten Besuch in Oderzo in Italien am 5.Juni antreten. Großes Festessen und ein gemeinsam gestaltetes Konzert, bei dem auch zwei Stücke mit beiden Kapellen gespielt werden konnten, bleiben unser Eindruck. Das Zitat „Freunde wollen wir bleiben“ wurde geprägt und bekräftigt.

Vom 08. Mai bis 12. Mai 1991 konnte der Musikverein seine Auslandbegegnungen um einen weiteren Besuch in Retiers ergänzen. Neben den zu vertiefenden Freundschaften konnten wir diesmal zur Einweihung des Sportstadions „Joseph Egù“ unseren musikalischen Beitrag leisten.

Das Jahr 1992 war von zwei Großereignissen geprägt. Zunächst feierte der Musikverein mit einem Konzert am 10. Mai im Hüttenhaus und anschließend mit einem Musikfest vom 03. Juli bis 05, Juli seinen 90. Geburtstag. In bewährter Weise gratulierten uns unsere Italienischen Freunde der „Banda Cittadin Turroni“ aus Oderzo zu diesem Geburtstag und gestalteten das Fest mit.

Das größte Ereignis in der bisherigen Vereinsgeschichte war dann die Amerika-Reise des Musikvereins vom 17. September bis 25. September. Im Mittelpunkt dieser Reise stand die Teilnahme an der 35. German American Steupenparade in New York. Neben einer ausführlichen Stadtbesichtigung und vielen Möglichkeiten die Stadt New York kennen zu lernen führte die Reise weiter zu den Niagarafällen und schließlich nach Washington D.C.

1994 gab es einen weiteren Dirigentenwechsel im Musikverein. Karl Jung gab den Dirigentenstab an Herbert Kringe aus Rudersdorf ab. Das vordergründigste Ziel von Herbert Kringe sollte die Wiedereinführung der jährlichen Konzerte sein. So fand am 29. Oktober nach einigen Jahren Pause wieder ein Konzert des Musikvereins statt. Vom 08. bis 10. Oktober fand eine Reise nach Rom statt. Der ehemalige Flötist des Musikvereins, Clemens Grünebach wurde dort zum Priester geweiht. Die Primizfeier wurde vom Musikverein musikalisch umrahmt und neben einer ausführlichen Besichtigung der „ewigen Stadt“ konnte an einer Audienz des Papstes teilgenommen werden. Und da der Musikverein schon mal in Italien war, lag ein Abstecher zu den Freunden aus Oderzo auf der Hand. 1995 stand dem Musikverein ein weiterer Wechsel des Probenlokales bevor. Da das bisherige Lokal „Haus Ermert“ neu verpachtet wurde und anderweitig genutzt werden soll, mussten wir uns kurzfristig ein neues Lokal suchen. Der Musikverein ging zurück in die Gaststätte „Christians.“ Im Jahre 1997 bestand die Freundschaft zu Retiers in Frankreich bereits 20 Jahre. Aus diesem Anlass fand vom 08. bis 11. Mai in Retiers ein großes Fest statt, bei dem der Musikverein nicht fehlen durfte. Vom 30. Juni bis 03. Juli 2000 führte der Musikverein eine weitere Italien-Reise durch. Die Pfl ege der Musik in vielen Variationen ist eine Aufgabe, die hohe Anerkennung verdient. So verfügt der Musikverein nicht nur über ein Haupt- und Jugendorchester, sondern auch über eine Dixi-Band und ein Duo Klavier/ Oboe. Mit dem Bemühen, Jugendliche für die Musik zu gewinnen, auszubilden und so den Vereinsnachwuchs zu sichern, blickt der Musikverein Herdorf mit berechtigten Stolz dem 100jährigen Vereinsjubiläum im Jahre 2002 entgegen.